Neues Sachwertfaktormodell

In einer umfangreichen Studie hat Sprengnetter die Abhängigkeiten des Sachwertfaktors empirisch überprüft und ein neues, die Gesamtzusammenhänge noch besser erklärendes Referenzmodell aufgestellt. Die Untersuchung bestätigt überwiegend die bekannten Zusammenhänge. In einigen Punkten ergaben sich aber auch überraschende, so nicht erwartete Ergebnisse. Weiterlesen

Bundesweite Studie zu den Veröffentlichungszeitpunkten der Sachwertfaktoren nach NHK 2010

Bis Ende 2015 stellen die Gutachterausschüsse für 92 % der deutschen Großstädte Sachwertfaktoren zur Verfügung, die im Modell SW-RL / NHK 2010 abgeleitet worden sind.

Weiterlesen

München entscheidet sich für Sonderweg

Weil den NHK 2010 in München der Realitätsbezug fehle, hat sich der Gutachterausschuss München für einen Sonderweg entschieden und leitet die Sachwertfaktoren unter Verwendung regionalisierter NHK 2010 ab. Welche Folgen haben solche Sonderwege z.B. für die steuerliche Wertermittlung oder die vereinfachte Beleihungswertermittlung bei Kleindarlehen? Weiterlesen

Modellvergleich in Niedersachsen

In Niedersachsen ergeben sich für die Modelle NHK 2000 und NHK 2010 nahezu übereinstimmende Sachwertfaktoren. Das bei der Ermittlung der Sachwertfaktoren verwendete Modell weicht jedoch von dem in der Sachwertrichtlinie empfohlenen Modell ab. Weiterlesen

Sachwertfaktoren im NHK 2010-Modell – Fazit nach zwei Jahren

Übersicht im NHK 2010-Modell von Gutachterausschüssen veröffentlichter Sachwertfaktoren (Stand: November 2014)

Übersicht im NHK 2010-Modell von Gutachterausschüssen
veröffentlichter Sachwertfaktoren (Stand: November 2014)

Vor rund zwei Jahren trat die Sachwertrichtlinie (SW-RL) in Kraft. Fazit heute: Deutschland ist zweigeteilt. In weniger als der Hälfte von Deutschland stehen Sachwertfaktoren bereit, die die Gutachterausschüsse in dem neuen in der SW-RL vorgegebenen Modell der NHK 2010 ermittelt haben.

Eine Vergleichbarkeit der veröffentlichten Sachwertfaktoren ist somit in der Regel bis heute nicht gegeben. Ein Problem, das insbesondere Institutionen zu schaffen macht, die deutschlandweit marktgerechte Immobilienwerte ermitteln müssen. So z.B. große Banken, Bausparkassen, Versicherungen und auch die Finanzverwaltung. Weiterlesen

Brandenburg regelt die Anwendung der SW-RL

Brandenburg regelt in einer Verwaltungsvorschrift die Anwendung der Sachwertrichtlinie (SW-RL). Ab 2015 sind somit in Brandenburg die Sachwertfaktoren durch die Gutachterausschüsse zwingend nach der SW-RL zu ermitteln. Weiterlesen

1×1 der Sachwertermittlung

1926Mit dem Sachwertverfahren nach ImmoWertV wird, ebenso wie mit den sonstigen in der ImmoWertV geregeltenen Vergleichs- und Ertragswertverfahren, eine Schätzung des wahrscheinlichsten Kaufpreises im nächsten Verkaufsfall, d.h. des Marktwerts vorgenommen. Richtig angewendet ist das Sachwertverfahren ebenfalls ein Preisvergleich.

Dies verdeutlicht das neue Buch von Dr. Hans Otto Sprengnetter und Jochem Kierig. In dem „1×1 der Immobilienbewertung“ – so der Titel des neuen Buchs – wird Schritt für Schritt das Sachwertverfahren auf über 60 Seiten erläutert. Weiterlesen

Neue Sachwertfaktoren für Mehrfamilienhäuser

Sprengnetter hat neue Sachwertfaktoren für Grundstücke ermittelt, die mit Mehrfamilienhäusern bebaut sind. Diese für die Marktanpassung im Sachwertverfahren unverzichtbaren Marktdaten wurden im Modell SW-RL / NHK 2010 abgeleitet. Weiterlesen