1×1 der Sachwertermittlung

1926Mit dem Sachwertverfahren nach ImmoWertV wird, ebenso wie mit den sonstigen in der ImmoWertV geregeltenen Vergleichs- und Ertragswertverfahren, eine Schätzung des wahrscheinlichsten Kaufpreises im nächsten Verkaufsfall, d.h. des Marktwerts vorgenommen. Richtig angewendet ist das Sachwertverfahren ebenfalls ein Preisvergleich.

Dies verdeutlicht das neue Buch von Dr. Hans Otto Sprengnetter und Jochem Kierig. In dem „1×1 der Immobilienbewertung“ – so der Titel des neuen Buchs – wird Schritt für Schritt das Sachwertverfahren auf über 60 Seiten erläutert. Weiterlesen

NHK 2010 plus 6,8 Prozent

Die NHK 2010 sind aktuell (Stand Februar 2013) im Bundesdurchschnitt um 6,8 % anzuheben.

Weiterlesen

Sachwertrichtlinie und NHK 2010 kommentiert

Bei der Anwendung der Sachwertrichtlinie und den NHK 2010 werden Sie schnell feststellen: Für einige alltägliche Bewertungsfälle gibt die Richtlinie nur unzureichende bzw. gar keine Hinweise. Was dann hilft? Ein Blick in den neuen Sprengnetter-Kommentar! Weiterlesen

Baupreisindex erneut um 2,5% gestiegen

Der neue Preisindex für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland stieg im November 2012 gegenüber November 2011 um 2,5 %. Damit beträgt der Baupreisindex mit Bais 2010 = 100 nun 106,1. Weiterlesen

Neue Baupreisindizes für NHK 2010

Sprengnetter veröffentlicht erstmals passende Baupreisindizes für die Anwendung der neuen NHK 2010.

Bei der Anpassung der neuen Normalherstellungskosten 2010 (NHK 2010) an den Wertermittlungsstichtag kann zur Zeit noch nicht unmittelbar auf den amtlichen Baupreisindex des Statistischen Bundesamtes zurückgegriffen werden, da dieser voraussichtlich erst im Laufe des nächsten Jahres auf das Basisjahr 2010 umbasiert und veröffentlicht wird.

Der Sachverständige muss deshalb bei Anwendung der NHK 2010 im einzelnen Bewertungsfall selber den amtlichen Index umbasieren. Wie das geht, erläutert z.B. die Sachwertrichtlinie unter Nr. 4.1.2 (2).

Um die Anwendung der neuen Normalherstellungskosten zu vereinfachen hat Sprengnetter nun die für die jeweiligen Gebäudearten benötigten Baupreisindizes auf das Basisjahr 2010 umbasiert und praxisgerecht tabelliert. Weiterlesen