1×1 der Sachwertermittlung

1926Mit dem Sachwertverfahren nach ImmoWertV wird, ebenso wie mit den sonstigen in der ImmoWertV geregeltenen Vergleichs- und Ertragswertverfahren, eine Schätzung des wahrscheinlichsten Kaufpreises im nächsten Verkaufsfall, d.h. des Marktwerts vorgenommen. Richtig angewendet ist das Sachwertverfahren ebenfalls ein Preisvergleich.

Dies verdeutlicht das neue Buch von Dr. Hans Otto Sprengnetter und Jochem Kierig. In dem „1×1 der Immobilienbewertung“ – so der Titel des neuen Buchs – wird Schritt für Schritt das Sachwertverfahren auf über 60 Seiten erläutert. Weiterlesen

Sachwertrichtlinie und NHK 2010 kommentiert

Bei der Anwendung der Sachwertrichtlinie und den NHK 2010 werden Sie schnell feststellen: Für einige alltägliche Bewertungsfälle gibt die Richtlinie nur unzureichende bzw. gar keine Hinweise. Was dann hilft? Ein Blick in den neuen Sprengnetter-Kommentar! Weiterlesen

Auf der Suche nach dem geeigneten Bezugsmaßstab

Wie lässt sich im Sachwertverfahren die Nutzbarkeit eines Dachgeschosses sachgemäß berücksichtigen? Die Sachwertrichtlinie beantwortet diese Frage leider nur zum Teil. Sprengnetter denkt weiter und macht die Richtlinie so erst anwendbar!

Die neuen Kostenkennwerte der NHK 2010 beziehen sich auf den Quadratmeter Brutto-Grundfläche (BGF), wobei die Berechnung der BGF und die Anrechenbarkeit der Grundflächen in Anlehnung an die DIN 277:2005 in der Sachwertrichtlinie (SW-RL) abschließend geregelt ist. Weiterlesen